Richtig Abnehmen: ein Leitfaden für ihren persönlichen Erfolg

  1. Wer langfristig abnehmen möchte, braucht eine negative Energiebilanz. Sie müssen also mehr verbrauchen, als Sie aufnehmen. Das gelingt mit einer Kombination aus Bewegung und veränderter Ernährung.
  2. Neben Sport können Sie den Kalorienverbrauch auch mit einem veränderten Lebensstil zusätzlich ankurbeln.
  3. Crash Diäten bringen zwar kurzfristige Erfolge, haben aber langfristig weniger Wirkung.
  4. Diäten sind oft sehr einseitig und können zu Mangelerscheinungen führen. Oft wird Sie der Jo-Jo-Effekt wieder einholen.
  5. Der Bauchumfang ist ein Anzeichen für die Fettverteilung im Körper. Bauchbetontes Übergewicht gilt als größerer Risikofaktor als Fettpolster an Armen, Beinen und Hüften.
  6. Wer sein Normalgewicht hält, senkt das Risiko für Zivilisationskrankheiten.
  7. Wer abnimmt sorgt für gute Laune. Auch die Psyche leidet unter Übergewicht.
  8. Ihre Leistungsfähigkeit wird durch regelmäßiges Training verbessert. Auch im Alltag verbessert sich Ihre Leistungsfähigkeit.
  9. Langfristiges und geplantes Abnehmen ist gesünder.
  10. Die Fettverbrennung gliedert sich in 4 Phasen: Die Gewöhnung, die Anpassung, die Umstellung und den Flow.
  11. Während der Anpassungs- und Umstellungsphase verändert sich nicht nur der Energiestoffwechsel. Auch Ihre mentale Einstellung zum Sport ändert sich.
  12. In der Flowphase bewegen Sie sich, weil es Ihnen Spaß macht.
  13. Der tägliche Kalorienbedarf errechnet sich aus dem Grundumsatz und dem Aktivitätsfaktor.
  14. Beschränken Sie sich auf drei Mahlzeiten im selben Zeitabstand von 5 Stunden. Nach jedem Essen schießt der Blutzuckerspiegel in die Höhe und die Fettverbrennung setzt aus.
  15. Trinken Sie täglich mindestens 3 Liter reines und stilles Wasser.
  16. Ein gut trainierter Fettstoffwechsel hilft nicht nur beim Abnehmen, sondern auch beim Verbessern Ihrer Gesundheit.