Golffitness – Wieviel Fitness braucht ein Golfer?

  • Ein Golfer legt bei einer Runde über 18 Löcher (Par 72 Golfplatz mit 7 km Länge) eine Gehstrecke von etwa 8 bis 9 km in ca. 4 Stunden zurück
  • Bei mittlerer Spielstärke werden ca. 90-100 Schläge plus eben so viel Probeschwünge erzielt
  • In einem Flight ergeben sich anteilsmäßig: 35 % Gehzeiten
  • 20 % Schwungdurchführung
  • 45 % Ruhezeiten

In der Sportmedizin wird Fitness als der Zustand einer überdurchschnittlichen Leistungsfähigkeit in gesundheitlicher und sportlicher Hinsicht verstanden.

Beim Golfen werden folgende konditionellen Fähigkeiten gebraucht:

  • Ausdauer beim Golfer:
    Der Golfer geht ca. 6 -8 km im flotten Tempo im Intervall über 4-5 h
  • Kraft beim Golfer:
    Der Golfer braucht ein gutes Kraftniveau bezüglich der Rumpf-, Bauch- und Schultermuskulatur
  • Beweglichkeit beim Golfer
    Der Golfer braucht eine sehr gute Rumpf- und Schulterbeweglichkeit
  • Koordination beim Golfer:
    Der Golfer fordert die gesamte Koordination von Kopf bis Fuß
  • Konzentration beim Golfer:
    Der Golfer braucht Konzentrationsfähigkeit und mentale Stärke über 5-6 Stunden


Golf ist einer der komplexesten Sportarten, die aber auch bis ins hohe Alter ausgeübt werden können. Golf zählt zu den Techniksportarten. Trotzdem benötigt der Golfer eine Vielzahl von Fähigkeiten um auch bis ins hohe Alter gutes Golf zu spielen.
Das Golftraining und Golfspiel sollte mit Dehn- und Kraftübungen ergänzt werden. Ein zusätzliches Krafttraining stärkt die Rumpf- und Schultermuskulatur und beugt Verletzungen vor. Außerdem ist 2x die Woche ein Grundlagenausdauertraining von einer halben Stunde zu empfehlen. Koordinatives Training rundet das Golfertraining sinnvoll ab.
Die Akzeptanz des Fitnesstrainings im Golf dürfte sehr variabel sein – trotz der feinmotorischen Ausrichtung der verschiedenen Golfschläge, wie zum Beispiel unterschiedliche Kraftentfaltungsstrategien bei unterschiedlichen zu überwindenden Distanzen oder der Einsatz von 178 Muskeln beim Golfschwung. Darüber hinaus benötigen höhere Schlägerkopfgeschwindigkeiten und längere Schlaglängen eine noch bessere Golffitness.
Ich erarbeite Trainingsprogramme, die auch zu Hause oder auf der Driving Range absolviert werden können. Stabilisierende und mobilisierende Elemente werden in den Trainingsplan integriert, damit funktionelle Anpassungen erreicht werden.

Nicht gefunden was Sie suchen?

Rehafit & Gesundheit
Healthy & Ernährung